Haus mit Gerüst

Baustelle für ein Einfamilienhaus – pixabay.com

Die private Bauherrenhaftpflichtversicherung bietet Schutz für den privaten Bauherr bei gesetzlichen Haftpflichtansprüchen, wenn Dritte durch die Baustelle oder Baumaterial zu Schaden kommen. Meist liegt dieser Fall vor, wenn gegen die Verkehrssicherungspflichten verstoßen bzw. diese verletzt werden. In unberechtigten Fällen übernimmt der Versicherer die Abwehr von unberechtigten Ansprüchen.

Aber welcher Tarif der Bauherrnhaftpflichtversicherung passt zu Ihnen?

Welche Gesellschaft bietet besondere Leistungen?

Wir als Versicherungsmakler bieten Ihnen unser Know-how an, die für Sie passende Versicherungsgesellschaft und den optimalen Tarif zu ermitteln. Sie haben dazu die Möglichkeit uns eine Anfrage zukommen zu lassen oder Sie vereinbaren einen Termin, der auch online stattfinden kann.

Aber warum benötigen Sie die Bauherrenhaftpflichtversicherung?

Wie bei den meisten Haftpflichtversicherungen werden auch im Fall der Bauherrenhaftpflicht-Versicherung die Ansprüche im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Dieses verpflichtet Sie als Bauherr Schäden gegenüber Dritten zu ersetzen. Das wichtige dabei ist, Sie haften mit dem vollen privaten Vermögen! Das kann unter Umständen den finanziellen Ruin bedeuten, wenn der Schaden entsprechend hoch ist.

Anhand dieses Beispiels können Sie sehen, wie schnell Sie als Bauherr in Haftung genommen werden können. Dabei beginnt eine Bauherrenhaftpflichtversicherung bereits ab 40,- EUR, je nach Bauvorhaben.

BEISPIEL

Ein Grundstück, das bisher Fußgänger als Abkürzung zur S-Bahn-Haltestelle nutzten, wurde verkauft und der Bauherr fing an, im Rahmen des Neubaus für das Wohngebäude eine Grube auszuheben. Jedoch wurde die Baustelle nicht umfangreich und wie vorgeschrieben gekennzeichnet. Ein Fußgänger wollte, spät nachts, noch die S-Bahn erwischen, nutzte das Grundstück als Abkürzung und übersah die Grube, in welche er stürzte. Die Folge war ein komplizierter Bruch und ein Ausfall von mehreren Wochen. Insgesamt belief sich dieser Schaden auf ca. 60.000 EUR, wofür die Bauherrenhaftpflicht-Versicherung aufgekommen ist.

AssekuranzSecure-TIPP

Nutzen Sie Kombi-Produkte aus Bauherrenhaftpflichtversicherung, Bauleistungsversicherung und Bauhelferversicherung und sparen damit bares Geld. Viele Versicherer bieten die Kombination an und erlassen dann einen „Mengen-Rabatt“, da nur eine Police für bis zu drei Risiken ausgesellt werden muss.

Wichtige Versicherungen neben der Bauherrenhaftpflichtversicherung

Rund um den Hausbau lohnt sich der Blick auf folgende Versicherungen:

Bauleistungsversicherung | Bauhelferversicherung | Feuerrohbauversicherung | Wohngebäudeversicherung

Anbieter

InterRisk

Degenia

Waldenburger

R+V

Nürnberger

Condor

Allianz

AXA

Berechnungsgrundlage

Um einen Beitrag zu ermitteln sind in der Regel folgende Angaben wichtig:

  • Bauzeit bis 6, 12 oder über 12 Monate
  • Eigenleistung
  • Bausumme inkl. evtl. Eigenleistungen
  • Art des Bauvorhabens: Neubau, Anbau oder Umbau
  • Wohnfläche in QM
  • Gebäudetyp: Fertighaus, Massivhaus oder Holzhaus
  • Gebäudeart: Ein-, Zwei oder Mehrfamilienhaus
  • Gewerbeanteil? Ja oder nein – Wenn ja wie hoch ist der Anteil in Prozent

Anhand dieser Daten können wir Ihnen einen passenden Vergleich erstellen und Empfehlungen aussprechen.

Sie wünschen Ihr persönliches Angebot für die Bauherrenhaftpflichtversicherung inklusive einer Beratung? Dann kommen Sie gerne auf uns zu oder schicken uns direkt eine Anfrage. Kostenfrei und unverbindlich.