Warum KreVita – Die Krebsversicherung? Eine der großen Volkskrankheiten in Deutschland ist der Krebs.

Die Schleife als Symbol für die Krebskranheit. Urheberrecht: Image by StockUnlimited

Die Schleife als Symbol für die Krebskranheit. Urheberrecht: Image by StockUnlimited

Jedes Jahr erkranken alleine in Deutschland ca. eine halbe Million Menschen an einer der vielen Krebsarten. Die Folge sind lange Behandlungszeiträume, die oft mehrere Monate in Anspruch nehmen und zusätzliche Kosten mit sich bringen, dabei geht es oft an die finanziellen Reserven der Betroffenen. In der Regel haben die Betroffenen ab der sechsten Woche nur noch 70% als Lohnfortzahlung durch die Krankenversicherung, aber zusätzliche Ausgaben, welche die Erkrankung an Krebs mit sich zieht.

Die InterRisk Versicherung, eine unserer preisgekrönten Versicherungspartner, hat hierzu ein neues Produkt entwickelt, die KreVita – Die Krebsversicherung. Mit diesem Produkt soll für den Fall der Krebserkrankung das Kostenrisiko minimiert werden.

Die Vorteile der KreVita – Die Krebsversicherung:

Finanzielle Leistung bei Diagnose einer bestimmten bösartigen Krebserkrankung
Die ausgezahlte Summe steht zur freien Verfügung
Freie Wahl der Versicherungssumme von 10.000 Euro bis 100.000 Euro
Kinder von 3-18 Jahren sind kostenfrei mitversichert (Je Kind: 1/3 der V-Summe, max. 11.000 Euro)
Einfache Gesundheitsprüfung – nur eine Antragsfrage
Individuelle Beitragsbemessung durch Raucher-/Nichtrauchertarife

Was kostete KreVita – die Krebsversicherung?

Berechnungsbeispiel von Fred Fiktiv:

Eintrittsalter: 30 Jahre
Gewählte Laufzeit: 37 Jahre
Versicherungssumme: 20.000 Euro
Mitversicherung des Kindes: kostenfrei
Monatlicher Zahlbeitrag*: 9,07 Euro

Das Schicksal hat es mit Fred Fiktiv nicht so gut gemeint und er bekommt im Alter von 47 Jahren die Diagnose bösartige Krebserkrankung, da er aber die KreVita – Die Krebsversicherung abgeschlossen hat kann er mit einer Auszahlung von 20.000,- EUR rechnen. Die Leistung aus der KreVita – Die Krebsversicherung setzt er wie folgt ein:

  • Private Zuzahlung in der Reha-Klinik für 1.500 Euro
  • Kinderbetreuung (6 Monate) für 5.000 Euro
  • Ergänzende Heilmaßnahmen für 10.000 Euro
  • Unterstützung eines Ernährungsexperten für 1.500 Euro

*Beitrag unter Berücksichtigung eines Sofortrabatts in Höhe von 25 % für das Kalenderjahr 2016; keine Garantie für die gesamte Vertragsdauer.

Wir wünschen niemanden das Schicksal von Fred Fiktiv, daher können Sie mit ein paar Maßnahmen das Krebsrisiko senken:

  • Meiden Sie die Mittagssonne zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr, diese ist besonders aggressiv
  • Achten Sie auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung
  • Gehen Sie zur regelmäßigen Krebsvorsorge – Absicherung über eine Krankzusatzversicherung möglich
  • Achten Sie auf tägliche Bewegung
  • Minimierter Alkoholkonsum – beschränken Sie als Mann den Alkoholkonsum auf zwei Gläser pro Tag und als Frau auf ein Glas pro Tag

Mehr zu dem Thema finden Sie unter der Google Suche: „Europäischer Kodex gegen Krebs“ – hier gibt es Leitlinien zu Krebsprävention.

Neben dem Produkt KreVita – die Krebsversicherung gibt es noch weitere Produktlösungen, insbesondere für Frauen und typische Frauen-Krebserkrankungen.

Sie wünschen Ihr persönliches Angebot für die KreVita – die Krebsversicherung inklusive einer Beratung? Dann kommen Sie gerne auf uns zu oder schicken uns direkt eine Anfrage. Kostenfrei und unverbindlich.

Weitere Artikel aus unserem Blog

Unterschied und Vergleich der Versicherungsanbietern
gewerbeversicherung
Verkehrsrechtsschutz
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.